Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Ja, ich gehe an viele Konzerte...
   Die beste Freundin bloggt

http://myblog.de/chrisdiva

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gute Coverversionen, schlechte Coversionen

Es gibt gute und es gibt schlechte Coverversionen. Zu letzterer Kategorie gehören die, wo man eigentlich gar keinen Unterschied zwischen Original und Kopie hört und sich daher fragt, warum es die Kopie überhaupt braucht. Ein Beispiel hierfür ist Iris von Ronan Keating:

Hier zum Vergleich das Original der Goo Goo Dolls:

Und wer bisher gut aufgepasst hat weiss, was für mich eine gute Coverversion ausmacht: sie darf nicht gleich klingen wie das Original. Auch hierfür gibt es natürlich Beispiele.
Zum Beispiel Wicked Game. Hier die Kopie von HIM

Und da das Original von Chris Isaak:

Und dann bin ich heute auf eine weitere witzige Cover-Version gestossen (und kam deshalb auch gerade heute auf die Idee, diese Blog-Eintrag zu schreiben).
Hier machen wir es umgekehrt. Zuerst kommt also das Original:

Und hier die sehr unterhaltsame Kopie der Punk-Rock-Band Bowling for Soup:
7.5.07 15:58


Werbung


Wozu Putzen gut sein kann

Klar, Putzen führt dazu, dass man wieder ein sauberes Zuhause hat. Putzen hat aber kürzlich in meinem Fall auch dazu geführt, dass ich eines der tollsten Konzerte meines Lebens miterlebt habe (und das will bei einer so fleissigen Konzertbesucherin wie ich es bin was heissen...).
Das kam so: da ich nicht die putzfreudigste Person auf Erden bin (aber wer ist das schon...), habe ich mir vor einer Weile mal eine CD gebrannt mit Songs drauf, die Pepp haben und zu denen ich mit dem Staubsauger oder dem Staubwedel durch die Wohnung toben kann. Die habe ich dann vor rund drei Wochen, als es meine Wohnung mal wieder wirklich nötig hatte, eingelegt, damit ich mich endlich zum Putzen aufraffe. Und auf dieser CD ist auch der Song "It's a sin" von den Pet Shop Boys drauf. Während ich also im Takt putzend durch die Wohnung fegt, kam mir in den Sinn, dass doch die Pet Shop Boys ächstens in der Schweiz ein Konzert geben. Internet sei dank, wusste ich kurze Zeit später, dass dies am 15. Mai in Zürich stattfindet. Und zwar nicht wie befürchtet im Hallenstadion, sondern im Volkshaus (für mich eines der Top-Drei Konzertlokale in der Schweiz - neben dem Abart in Zürich und dem Bierhübeli in Bern). Und dann fand ich sogar noch eine Freundin, die mitkommen wollte (alle meine üblichen Konzertbegleiterinnen stehen nicht so auf diese Musik oder standen in der Zeit gerade nicht zur Verfügung).
Und was soll ich sagen: Es wurde wie gesagt ein toller Abend. Die Stimmung war super: es wurde getanzt und gesungen, was das Zeug hält (ist ja auch einfach, wenn eine Band so viele Hits hatte). Und dann diese Mischung aus Musik und Show, einfach wunderbar. Da man es, wie so oft bei Konzerten nicht beschreiben kann, habe ich versucht, diesen tollen Moment in Bildern fest zu halten. Und ich denke, es ist mir gelungen. Quod erat demonstrandum:







Da sangen sie übrigens gerade den Lady Di-Gedächtnissong ... Ja, nicht nur Elton John hat einen....


Und es gab nicht nur tolle Musik und andächtige Momente (wie beim Lady Di-Song - siehe oben), sondern auch viel zu Lachen. Und erneut Quot erat demonstrandum:
19.5.07 17:14





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung