Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Ja, ich gehe an viele Konzerte...
   Die beste Freundin bloggt

http://myblog.de/chrisdiva

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Young @ heart

Das ist nicht nur der Titel eines Films, den ich mir am Samstag Abend angeschaut habe, sondern eigentlich das Motto meines ganzen Wochenendes.

Aber eben, angefangen hat alles mit einem spontanen Kinobesuch zusammen mit meiner besten Freundin am Samstag Abend. In Young @ heart geht es um einen Seniorenchor, dessen Mitglieder zwischen 74 und 92 Jahre alt sind und der Rock- und Punksongs von Bands wie The Clash, Sonic Youth, Ramones, Coldplay oder James Brown singt.


Es ist einfach wunderbar, wie uns dieser Dokumentarfilm miterleben lässt, wie dieser bunt zusammengewürfelte Haufen mit den 72 Cans kämpft, die in einem Song vorkommen, oder mit den rhythmischen Herausforderungen von I feel good, oder wie sie zu Sonig Youth Schizophrenia, welches sie alle am Anfang nur furchtbar laut finden und nur mit Papiernastuch im Ohr ertragen können, mitwippen und mitsingen. Der Film ist einfach nur eins, nämlich wunderbar. Er bringt einem zum Lachen und zum Weinen, berührt und unterhält - was will man mehr.

Da Bilder noch viel mehr sagen als Worte, hier der Trailer zum noch mehr "gluschtig" machen:


Eigentlich waren ich und meine Freundin nach dem Kinobesuch recht müde und konnten uns nicht so recht dazu aufraffen, noch in die 90er Jahre-Disco zu gehen, wie wir das eigentlich mal vor hatten. Dann sagten wir uns aber, dass wenn über 90-Jährige noch Rocksongs lernen und auf der ganzen Welt Konzerte geben können, dann können zwei Mitdreissigerinnen auch ihren inneren Schweinehund überwinden. Und ich bin froh, dass wir es getan haben. Es war so amüsant, zu Songs wie Hit me baby one more time von Britney Spears, Thunderstruck von AC DC oder Cocojambo von Mister President tanzen. Wir liessen uns auch nicht von dem Fakt irritieren, dass nur ein kleiner Teil des Publikums in den 90iger Jahren schon alt genug war, um diese Songs schon damals bewusst wahrgenommen zu haben. Aber das störte uns nicht, denn wie wir im Film zu vor gesehen hatten, kommt es nicht darauf an, wie alt man ist, sondern wie alt man sich fühlt (und wie alt man sich benimmt ).

Und um mein Young@heart-Wochenende abzurunden, habe ich mir gestern noch eine Berufsjugendlichen-Uhr gekauft:

Ich wollte einfach unbedingt mal wieder eine richtige Swatch .... und die muss halt bunt sein.
Die Uhr heisst übrigens "Tree of wisdom"...
15.9.08 08:10
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Natollie / Website (17.9.08 10:11)
Och, meine Swatch ist noch viel berufsjugendlicher... aber wir dürfen das, ich aus hobbyberuflichen Gründen, und du überhaupt!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung